Fragen & Antworten

Sie wollen sich vor Abschluss Ihrer EUROPE-CARE-Versicherung gründlich informieren? In diesem Bereich haben wir für Sie die häufigsten Fragen zu EUROPE-CARE zusammengestellt. Sollte Ihre Frage nicht dabei sein, nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

  • Allgemeine Fragen

      Hier finden Sie allgemeine Fragen zu EUROPE-CARE.

      • Wer kann EUROPE-CARE abschließen?

        Personen mit chinesischer Staatsangehörigkeit, die sich vorübergehend privat oder geschäftlich in der Bundesrepublik Deutschland, einem anderen Land der EU oder in Island, Liechtenstein, Norwegen, der Schweiz, Andorra, Monaco, San Marino oder Vatikanstadt aufhalten, können mit EUROPE-CARE versichert werden.

        Weitere Voraussetzungen sind:

        • - Ihr Auslandsaufenthalt dauert nicht länger als 90 Tage.
        • - Ihr Reiseantritt erfolgt aus China.
        • - Der Abschluss der Versicherung erfolgt vor Einreise.
      • Kann ich mitreisende Familienangehörige versichern?

        Mitreisende Familienangehörige können ebenfalls versichert werden. Bei EUROPE-CARE gibt es keine Altersbeschränkung. In diesem Tarif wird lediglich zwischen 2 Altersgruppen bzw. Beitragsstufen unterschieden: 1. für Personen bis 64 Jahre und 2. für Personen ab 65 Jahre. Familienmitglieder, die zu derselben Altersgruppe gehören, können mit einem gemeinsamen Vertrag versichert werden. Falls Sie Familienmitglieder versichern möchten, die zu verschiedenen Altersgruppen gehören, schließen Sie bitte für Familienmitglieder jeder Altersgruppe einen separaten Vertrag ab.

      • Mein Einreisedatum steht noch nicht fest, kann ich die Versicherung trotzdem abschließen?

        Steht Ihr genaues Einreisedatum noch nicht fest, können Sie die Versicherung zunächst mit einem voraussichtlichen Einreisedatum beantragen. Sie erhalten dann eine Versicherungsbestätigung mit diesem Datum.

        Verschiebt sich die Einreise, schließen Sie bitte online eine neue Versicherung ab. Sie erhalten dann umgehend die aktuelle Versicherungsbestätigung. Tragen Sie in das Feld 'Raum für besondere Vermerke' zu unserer Information "Stornierung" und die Versicherungsnummer des aufzuhebenden Vertrages ein. Wir überweisen Ihnen die Prämie aus dem stornierten Vertrag - sofern gezahlt - kostenfrei zurück.

        Nach dem ursprünglichen Versicherungsbeginn können wir Änderungen der Versicherungszeit nur akzeptieren, wenn Sie uns die geänderten Daten unmittelbar anhand von Einreisepapieren (Passkopie oder Ticket) nachweisen können.

      • Kann ich die Versicherung kündigen?

        Die Versicherung endet automatisch zum vereinbarten Zeitpunkt. Eine vorzeitige Kündigung ist nicht möglich.

        Sollten Sie bzw. Ihr Gast aufgrund einer Ablehnung des Visums nicht einreisen können, ist eine Erstattung der Versicherungsprämie möglich. Bitte stellen Sie den Antrag auf Erstattung innerhalb von 30 Tagen nach Ablehnung des Visums. Für die Erstattung der Prämie reichen Sie uns bitte den Ablehnungsbescheid der Botschaft oder des Konsulates zusammen mit der vollständigen Kopie Ihres Reisepasses bzw. des Reisepasses Ihres Gastes ein.

    • Fragen zur Anmeldung

      Hier finden Sie die häufigsten Fragen zur Anmeldung.

      • Wie kann ich die Versicherung abschließen?

        Sie können EUROPE-CARE direkt online abschließen. Dafür sind nur 2 Dinge zu tun: Sie füllen das vorbereitete Anmeldeformular sorgfältig aus. Danach überprüfen Sie noch einmal Ihre Angaben und bestätigen die Anmeldung. Und das war’s auch schon für Sie.

        Wünschen Sie dies nicht, halten wir auch ein am Computer ausfüllbares Antragsformular (als PDF-Datei) für Sie bereit.

        Alternativ können Sie die Versicherung auch über ausgewählte chinesische Reiseveranstalter abschließen. Die Kontaktdaten unserer Partner finden Sie hier.

      • Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um EUROPE-CARE abzuschließen?

        Sie können sich unter folgenden Voraussetzungen mit EUROPE-CARE versichern:

        • Sie haben die chinesische Staatsangehörigkeit.
        • Sie halten sich vorübergehend privat oder geschäftlich im Geltungsbereich auf.
        • Ihr Reiseantritt erfolgt aus China.
        • Ihr Auslandsaufenthalt dauert nicht länger als 90 Tage.
        • Der Abschluss der Versicherung erfolgt vor Einreise für die gesamte Aufenthaltsdauer.

        Geltungsbereich ist das Gebiet der Europäischen Union (EU) sowie Island, Liechtenstein, Norwegen, Schweiz, Andorra, Monaco, San Marino und Vatikanstadt.

      • Welche Unterlagen erhalte ich?

        Sie erhalten umgehend nach Abschluss Ihre Versicherungsbestätigung sowie die Verbraucherinformationen und das Ärzte-Info-Ticket per E-Mail.

      • Sind meine Daten sicher?

        Der Online-Abschluss erfolgt über eine sichere Verbindung. Wir nutzen Ihre Daten nur zur Erfüllung des Versicherungsvertrages. Mehr dazu erfahren Sie in der Rubrik Datenschutz.

    • Fragen zu bestehenden Verträgen und Vertragsänderungen

      Hier finden Sie die häufigsten Fragen zu bestehenden Verträgen.

      • Mein Aufenthalt im Gastland verlängert sich, kann ich die Versicherung verlängern?

        Eine Verlängerung dieser Versicherung über den ursprünglich geplanten Zeitraum hinaus ist leider nicht möglich.

      • Ich reise früher als erwartet zurück, kann ich die Versicherung kündigen?

        Nach Ablauf des beantragten Zeitraums endet die Versicherung automatisch. Eine vorzeitige Kündigung ist nicht möglich.

      • Während meines Auslandsaufenthaltes habe ich einen Urlaub geplant, ist das mitversichert?

        Der Versicherungsschutz gilt in allen Ländern der EU einschließlich Liechtenstein, Schweiz, Norwegen, Island, Andorra, Monaco, San Marino und Vatikanstadt.

      • Wie kann ich eine Veränderung einfach und schnell mitteilen?

        Unser Online-Service steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Sie können mit unseren Online-Formularen zum Beispiel eine Vertragsverlängerung beantragen, das Einreisedatum nachtragen, Ihre Bank- und Adressangaben ändern oder uns Schäden im Bereich der Unfall- und Haftpflichtversicherung mitteilen.

        Bitte wechseln Sie zu unserem Secure Server,
        um Ihre Änderung online abzuschicken.

    • Fragen zu Zahlungen

      Die häufigsten Fragen zu Zahlungen haben wir in dieser Kategorie aufgeführt.

      • Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es bei EUROPE-CARE?

        Der Beitrag für diese Versicherung ist bei Abschluss für die gesamte Versicherungsdauer zu zahlen. Sie können zwischen folgenden Zahlungsmöglichkeiten wählen:

        a) Kreditkarte: Maestro, Mastercard, Visa, JCB, Diners, Discover oder American Express;

        b) SEPA-Lastschriftverfahren;

        c) Online-Bezahlsystem: eps, Klarna/SOFORT Überweisung, iDEAL oder PayPal.

      • Was passiert bei nicht eingelösten Lastschriften?

        Bitte vermeiden Sie Rücklastschriften. Jede Rücklastschrift ist mit hohem Verwaltungsaufwand und Bankgebühren verbunden. Wir erheben von Ihnen für nicht eingelöste Lastschriften die uns auferlegten Kosten, wenn Sie die Nichteinlösung (beispielsweise auf Grund von Widerruf, falschen Angaben oder fehlender Kontodeckung) zu verantworten haben.

      • Gibt es Erstattungen von zuviel gezahlten Beiträgen?

        Sollten Sie bzw. Ihr Gast aufgrund einer Ablehnung des Visums nicht einreisen können, ist eine Erstattung der Versicherungsprämie möglich. Bitte stellen Sie den Antrag auf Erstattung innerhalb von 30 Tagen nach Ablehnung des Visums. Für die Erstattung der Prämie reichen Sie uns bitte den Ablehnungsbescheid der Botschaft oder des Konsulates zusammen mit der vollständigen Kopie Ihres Reisepasses bzw. des Reisepasses Ihres Gastes ein.

    • Fragen zu Schäden und Erstattungen

      Hier finden Sie Fragen und Antworten rund um den Schadensfall.

      • Ich benötige einen Arzt, wie soll ich vorgehen?

        Als ausländischer Gast sind Sie im Rahmen einer Auslandskrankenversicherung privat versichert. Die Leistungen der Krankenversicherung sind auf die akute Heilbehandlung neu aufgetretener Erkrankungen begrenzt. Bitte beachten Sie die folgenden Verhaltensregeln, wenn es sich nicht um einen Notfall handelt:

        1. Gehen Sie erst zu einem Hausarzt (Allgemeinarzt), bevor Sie einen Spezialisten oder ein Krankenhaus aufsuchen.
        2. Geben Sie dem behandelnden Arzt vor Behandlungsbeginn unser Ärzte-Info-Ticket.
        3. Weisen Sie den Arzt darauf hin, dass einige Behandlungen zustimmungspflichtig sind und dass Sie für diese Behandlungen einen Heil- und Kostenplan benötigen.

        Weitere Informationen erhalten Sie unter: Was tun im Krankheitsfall?

      • Wie wird die Arztrechnung bezahlt?

        Mit dem Ärzte-Info-Ticket können wir direkt mit dem Arzt oder Krankenhaus abrechnen. Wenn der Arzt dies nicht wünscht, erhalten Sie eine Rechnung. Details erfahren Sie unter: Wie werden Ihre Rechnungen erstattet?

      • Wie kann ich Rechnungen einreichen?

        Bitte senden Sie Rechnungen immer im Original per Post ein. Bitte geben Sie Ihre Versicherungsnummer und ggf. eine Bankverbindung an, falls das Empfängerkonto vom Vertragskonto abweicht. Kopien per Fax oder E-Mail können wir nicht entgegennehmen.

      • Ist meine Rechnung bei Ihnen angekommen?

        Unsere Bearbeitungszeit beträgt 2 Wochen. Nach Abschluss der Bearbeitung erhalten Sie eine schriftliche Mitteilung.

      • Werden die Kosten für alle Medikamente erstattet?

        Medikamente müssen medizinisch notwendig und ärztlich verordnet sein. Sie erhalten die Medikamente gegen Vorlage des Rezeptes in der Apotheke. Das Originalrezept kann danach bei uns zur Erstattung eingereicht werden.
        Medikamente, die in der Apotheke ohne Rezept erhältlich sind, sind nicht erstattungsfähig.
        Bitte beachten Sie, dass Rezepte erst bearbeitet werden können, wenn uns die dazugehörige Arztrechnung mit Diagnose vorliegt.

      • Was ist bei einer Krankenhausbehandlung zu beachten?

        Bitte legen Sie bei der Aufnahme die Versichertenkarte und das Ärzte-Info-Ticket vor, das Sie zusammen mit der Versicherungsbestätigung erhalten haben. Krankenhäuser setzen sich in der Regel nach der Einweisung mit uns in Verbindung und die Abrechnung erfolgt direkt mit dem Krankenhaus.
        Es besteht Versicherungsschutz für die medizinische Notfallheilbehandlung/unaufschiebbare Operationen in der allgemeinen Pflegeklasse ohne Wahlleistungen. Handelt es sich bei der stationären Behandlung nicht um eine Notfallbehandlung, empfehlen wir den konkreten Behandlungsbedarf vor Behandlungsbeginn mit unserer Leistungsabteilung abzustimmen. So können Sie jedes Kostenrisiko vermeiden.

      • Welche Leistungen sind im Fall einer Zahnbehandlung versichert?

        Bitte informieren Sie den behandelnden Zahnarzt vor Behandlungsbeginn über den Versicherungsumfang, indem Sie ihm unser Ärzte-Info-Ticket für Zahnärzte vorlegen. Bei Zahnschmerzen werden Sie der Regel sofort vom Zahnarzt behandelt. Ziel ist es dabei, den Schmerz zu stillen und den Zahn zu versorgen. Versichert ist – wie bei jeder Auslandskrankenversicherung – die Beseitigung akuter, neu entstandener Schmerzen mit einfacher Füllungstherapie (Notfallbehandlung). Weitere Details finden Sie auf der Seite: Was tun bei Zahnschmerzen?

Wünschen Sie Beratung?
Alle Fragen beantworten wir Ihnen gerne:

T +49 (0) 2247 9194 -88

Kundenservice
Mo - Fr: 08:00 bis 20:00 Uhr
Sa: 09:00 bis 12:00 Uhr

Fachabteilungen
Mo - Fr: 08:00 bis 18:00 Uhr